Natürliche Sprachverarbeitung (NLP)

Prof. Dr.
Lucie
Flek

Lucie Flek ist ordentliche Professorin an der Universität Bonn und leitet die Gruppe Data Science and Language Technologies. Ihre Hauptinteressen liegen in der Forschung zum Maschinellen Lernen für die Verarbeitung natürlicher Sprache (natural language processing, kurz NLP), einschließlich KI-Robustheit und Sicherheit. Die Anwendungsbereiche reichen von großen Sprachmodellen und Konversationssystemen über klinisches NLP und psychische Gesundheitsforschung bis hin zur Erkennung von Falschinformationen und Analysen sozialer Medien. Prof. Flek war sowohl im akademischen Bereich als auch in der Industrie tätig – sie leitete Forschungsprogramme zum Verständnis natürlicher Sprache für Amazon Alexa und war an der Einführung von Google Shopping Search in Europa beteiligt. Ihre akademische Arbeit an der University of Pennsylvania und dem University College London drehte sich um die Modellierung von Nutzern anhand von Texten und deren Anwendungen in der Psychologie und den Sozialwissenschaften. Ihre Promotion an der TU Darmstadt konzentrierte sich auf Bedeutungsambiguität und die Einbeziehung von lexikalisch-semantischen Expertenressourcen in DNN-Klassifizierungsaufgaben. Sie war Area Chair für Computational Social Sciences auf zahlreichen ACL*-Konferenzen und Redakteurin der NLP-Rubrik mehrerer KI-Fachzeitschriften. Vor ihrer Karriere im Fachgebiet der natürlichen Sprachverarbeitung hat Prof. Flek an der Teilchenphysikforschung am CERN im Bereich der Suche nach Axionen mitgewirkt.